Myofunktionelle Störung

Myofunktionelle Störung

Bei der Myofunktionellen Störung handelt es sich um ein Ungleichgewicht der Muskelspannung im Mund-, Gesichts- und Halsbereich. Dies lässt sich zum Beispiel an einem häufig offen stehenden Mund, Zahn- und Kieferfehlstellungen, Artikulationsstörungen und fehlerhaften Schluckmustern erkennen. Vorrangig sind Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene von der myofunktionellen Störung betroffen.

Die myofunktionelle Therapie ist eine Muskelfunktionstherapie im Mund- und Gesichtsbereich. Sie  ist eine Behandlungsmethode zur Korrektur oder Verbesserung der Fehlfunktionen von Kau- und Gesichtsmuskulaturen, wobei starke Muskeln geschwächt und schwache Muskeln gestärkt werden.

Unsere Praxis bietet hierzu spezielle Therapiemethoden wie die „Neurofunktionelle Reorganisation“ nach Padovan an.

Kieferorthopäden und Zahnärzte können eine Therapie gegebenfalls verordnen.

Das Ziel ist das Schaffen eines Muskelgleichgewichts.

Comments are closed.